Puppenspieler Andreas Pfaffenberger live

Am 5. Dezember hatte Puppenspieler Andreas Pfaffenberger seinen ersten Auftritt beim ‚Blauen Montag‘. Der ‚Blaue Montag‘ ist ein „lebendes Stadtmagazin“ und bietet alle paar Wochen eine Mischung aus Kabarett, Musik und Akrobatik. Durch die Show führt schon seit der ersten Ausgabe Arnulf Rating. 

Puppenspiel und Klavier

Andreas Pfaffenberger ist Absolvent der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch im Fach Puppenspiel. Pfaffenberger hat vorher ein paar Semester Musik in Salzburg studiert. Dort hat er seine Leidenschaft für Mozart entdeckt. Seine Puppe ‚Alter Mann‘ singt die berühmte Arie ‚O zittre nicht‘ der Königin der Nacht aus der ‚Zauberflöte‘. Für  Pfaffenberger ist das ganz im Sinne Mozarts, der seine Oper als ‚populäres‘ Werk verstanden habe. 

W.A.Mozart ‚populär‘

Das Programm hat er gemeinsam mit seinem Partner, dem Pianisten Hanno Siepmann, entwickelt. Siepmann ist Musiker, Schauspieler und Clown. Er hat Pfaffenberger an der Schauspielschule Ernst Busch unterrichtet. Auf der Bühne begleitet er den Gesang des ‚Alten Mannes‘. „Oft spreche ich wirklich nur mit der Puppe, so echt wirkt der ‚Alte Mann‘ auf mich“, meint Siepmann mit einem Augenzwinkern.

Der ganze Text zur 187. Ausgabe des Blauen Montag im Kabarett-Theater ‚Die Wühlmäuse‘ ist hier abrufbar. Das Video zeigt Andreas Pfaffenberger und Hanno Siepmann bei der Generalprobe:

Zurück zur Startseite